// TheTwoMakers

Das Projekt richtet sich in Gedenken an die Opfer der systematischen Verfolgung zur Zeit des Nationalsozialismus vor 75 Jahren. Kurz vor Ende des zweiten Weltkrieges, vom 12. Bis 15. April 1945, wurden 800 Gefangene aus dem Konzentrationslager Fuhlsbüttel in das Konzentrationslager Nordmark in Kiel gebracht. Acht Menschen wurden auf dem dreitägigem Marsch von der SS erschossen. Darunter auch Richard Hartmann. Hartmann war als Wachtmeister Im Polizeigefängnis Fuhlsbüttel stationiert. Dieser soll auf dem Marsch Gefangenen zur Flucht ermutigt haben, wodurch auch einige fliehen konnten. Zum Ende des zweiten Weltkrieges wurden noch viele tausende Häftlinge "entsorgt, um die Spuren dieser Taten zu verwischen.